Ungeschlagen in 2017 !

Am letzten Spieltag konnten die Grizzlies einen weiteren Sieg verbuchen. Nach einer spannenden Aufholjagd konnten sich die Grizzlies im Penalty-Schießen gegen den TUS Wiehl 1b mit 6:5 (0:1/2:3/3:1/1:0) verdient durchsetzen.

In einem ausgeglichenen ersten Drittel gelang es den Gästen aus Wiehl in der sechsten Minute den Führungstreffer zu erzielen. In der Folge kamen die Grizzlies zu einigen Torabschlüssen, die jedoch nicht erfolgreich verwertet werden konnten. Auch auf Wiehler Seite konnten einige gute Torchancen nicht verwertet werden.

Dies änderte sich im zweiten Drittel. Hier konnten die Wiehler innerhalb von sechs Minuten drei Tore erzielen. Der Anschlusstreffer der Grizzlies gelang nur eine Minute später. Mit einem 2:4 Rückstand ging es für die Aachener in die letzte Drittelpause. Hier fand Coach Ralf Hafeneger die richtigen Worte, um die Mannschaft für das letzte Drittel vorzubereiten.

Im letzten Spielabschnitt starteten die Grizzlies außergewöhnlich stark und erzielten innerhalb von nur vier Minuten drei Tore. Erstmals führten die Grizzlies die Partie mit 5:4 an. Wiehl schaffte es sechs Minuten vor Schluss mit einem sehenswerten Spielzug die Partie auszugleichen. In den letzten fünf Minuten wurde es dann richtig spannend. Die Grizzlies erhielten in der 56. Minute gleich zwei Strafzeiten und mussten in doppelter Unterzahl das Remis verteidigen. Dies gelang eindruckvoll und so folgte die Entscheidung im Penalty-Schießen. Die ersten beiden Schützen Nils Pleiß und Christian Hamacher trafen für die Aachener Grizzlies während der Aachener Torhüter Niklas Mevenkamp beide Wiehler Penalties halten konnte.

Hochmotiviert geht es am Freitag (20.01.) nach Dinslaken zu der 1b-Mannschafter der Kobras. Bully 19:30 Uhr.

Kommentar verfassen