Wie die Blue Elks den dritten Platz in der Starter Division 2017 erreichten

Auch wenn der Bericht etwas spät kommt, möchten wir ihn euch dennoch nicht vorenthalten!

Das Inlinehockeyteam der Blue Elks nahm in der aktuellen Sommersaison am 20. Inlinehockey Festival an der Brehmstrasse in Düsseldorf teil. Gespielt wurde in der Starter Division. Zu Beginn traten die Teams in zwei Gruppen gegeneinander an. Das Team spielte in Gruppe B gegen Krefeld Ducks, Krefeld Piranhas II, Skaters Planet S, Russian Bears und NSK Ducks. Mit drei Siegen, zwei Niederlagen und einem Torverhältnis von 32:16 platzierten sich die Blue Elks auf Platz drei. Dadurch konnten die Playoffs bereits zu diesem frühen Zeitpunkt gesichert werden. Die Teams der Plätze eins bis drei und die Teams der Plätze vier bis sechs, beider Gruppen A und B, wurden aber zunächst in zwei neuen Gruppen zusammengefasst. Das Team musste sich nun gegen Pulveraffen, Krefeld Piranhas II, Unnerbux Anrath, Krefeld Ducks und Jokers Krefeld behaupten. Ein Sieg, zwei Niederlagen, ein Unentschieden und ein Torverhältnis von 22:24 waren jedoch zu wenig, um in der Gruppe der stärksten Teams über einen fünften Platz hinaus zu gelangen. Das Viertelfinale wurde wegen Absage der Krefeld Ducks auf dem Papier gewonnen. Obwohl man im Halbfinale, mit nur 5 Feldspielern, zunächst mit zwei Toren in Führung gehen konnte, unterlagen die Blue Elks, trotz einer starken und kräftezehrenden Mannschaftsleistung, den Pulveraffen mit 3:8. Im kleinen Finale, dem Spiel um Platz drei, konnten die Blue Elks sich  aber wieder auf ihren Teamgeist und ihren unbedingten Willen verlassen, die Krefeld Piranhas II zu besiegen. Wieder waren es nur 5 Feldspieler (Sylvain Gendron, Daniel Gormanns-Ebenthal, Sascha Albrecht, Jean Peter Andersson, Sebastian Enrique Schlicht  und ein Torhüter (Markus  Maassen), die sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dem Gegner entgegen stellten und das Spiel mit 6:5 gewinnen konnten. Der starke Rückhalt im Tor durch Markus Massen trug auch in schwierigen Situationen entscheidend dazu bei, den Glauben an den Sieg aufrechtzuerhalten. Die Tore erzielten Sebastian Enrique Schlicht (3.,6.,16.,32.,Minute) und Jean Peter Anderson (24. Minute). Den wichtigsten Treffer konnte Sascha Albrecht für sich verbuchen, der den Siegtreffer zum 6:5 in der 38. Minute erzielte. Das Team freut sich über Platz drei von zwölf Teams der Starter Division und wird in der Sommersaison 2018 wieder an der Brehmstrasse dabei sein.

Kommentar verfassen