Autor: Frank Gehann

Wie die Blue Elks den dritten Platz in der Starter Division 2017 erreichten

Auch wenn der Bericht etwas spät kommt, möchten wir ihn euch dennoch nicht vorenthalten!

Das Inlinehockeyteam der Blue Elks nahm in der aktuellen Sommersaison am 20. Inlinehockey Festival an der Brehmstrasse in Düsseldorf teil. Gespielt wurde in der Starter Division. Zu Beginn traten die Teams in zwei Gruppen gegeneinander an. Das Team spielte in Gruppe B gegen Krefeld Ducks, Krefeld Piranhas II, Skaters Planet S, Russian Bears und NSK Ducks. Mit drei Siegen, zwei Niederlagen und einem Torverhältnis von 32:16 platzierten sich die Blue Elks auf Platz drei. Dadurch konnten die Playoffs bereits zu diesem frühen Zeitpunkt gesichert werden. Die Teams der Plätze eins bis drei und die Teams der Plätze vier bis sechs, beider Gruppen A und B, wurden aber zunächst in zwei neuen Gruppen zusammengefasst. Das Team musste sich nun gegen Pulveraffen, Krefeld Piranhas II, Unnerbux Anrath, Krefeld Ducks und Jokers Krefeld behaupten. Ein Sieg, zwei Niederlagen, ein Unentschieden und ein Torverhältnis von 22:24 waren jedoch zu wenig, um in der Gruppe der stärksten Teams über einen fünften Platz hinaus zu gelangen. Das Viertelfinale wurde wegen Absage der Krefeld Ducks auf dem Papier gewonnen. Obwohl man im Halbfinale, mit nur 5 Feldspielern, zunächst mit zwei Toren in Führung gehen konnte, unterlagen die Blue Elks, trotz einer starken und kräftezehrenden Mannschaftsleistung, den Pulveraffen mit 3:8. Im kleinen Finale, dem Spiel um Platz drei, konnten die Blue Elks sich  aber wieder auf ihren Teamgeist und ihren unbedingten Willen verlassen, die Krefeld Piranhas II zu besiegen. Wieder waren es nur 5 Feldspieler (Sylvain Gendron, Daniel Gormanns-Ebenthal, Sascha Albrecht, Jean Peter Andersson, Sebastian Enrique Schlicht  und ein Torhüter (Markus  Maassen), die sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dem Gegner entgegen stellten und das Spiel mit 6:5 gewinnen konnten. Der starke Rückhalt im Tor durch Markus Massen trug auch in schwierigen Situationen entscheidend dazu bei, den Glauben an den Sieg aufrechtzuerhalten. Die Tore erzielten Sebastian Enrique Schlicht (3.,6.,16.,32.,Minute) und Jean Peter Anderson (24. Minute). Den wichtigsten Treffer konnte Sascha Albrecht für sich verbuchen, der den Siegtreffer zum 6:5 in der 38. Minute erzielte. Das Team freut sich über Platz drei von zwölf Teams der Starter Division und wird in der Sommersaison 2018 wieder an der Brehmstrasse dabei sein.

Turnierbericht Midnight Sun Tournament

In der Nacht vom 23. auf den 24. Juni nahmen die Blue Elks am “Midnight Sun Tournament” in Dordrecht (NL) teil. Das Turnier, welches von den Flying Dutchmen organisiert wurde, vereinte 8 Hobbymannschaften aus Belgien, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden. Bully war am Freitagabend um 19 Uhr, woraufhin die ganze Nacht bis morgens um 10 gespielt wurde. Abgeschlossen wurde das Turnier dann mit einem “barbecue breakfast”.

In der Vorrunde spielten die Blue Elks 1-2 und belegten den dritten Platz der Gruppe. Besonders ärgerlich war eine knappe 2:1 Niederlage gegen die französische Mannschaft Rouen Old School, welche sich damit einen Platz im Halbfinale sicherte.

Im darauffolgenden Spiel gegen die Utrecht Vintage ging es in die Verlängerung, in der die Blue Elks mit einem Treffer in der ersten Minute das Spiel für sich entschieden. Durch diesen Sieg bot sich nochmal eine Chance, in die Top-4 zu gelangen. Leider erlagen die Blue Elks den Gastgebern im Spiel um den Halbfinal-Platz 2:0.

Abschließend holten die Blue Elks im Spiel um den fünften Platz einen 3:0 Sieg gegen die Tollenz Knights.

Einen Stream des Turniers gibt es hier zu finden: ⁠⁠⁠⁠⁠https://youtu.be/aN8Np7lIvDs

Das nächste Turnier an dem die Blue Elks teilnehmen werden, ist das “Beat the Heat” Turnier von TBC Hockey, welches am 16. und 17. September in Maaseik stattfinden wird.

Turnier in Gullegem

Am 29. und 30. April nahmen die Blue Elks an einem von den Oldtimers Gullegem organisierten Turnier teil. Insgesamt 6 Teams aus Belgien, Deutschland und Frankreich nahmen teil. Zusätzlich zu den Turnierspielen, gab es noch eine “Skills Challenge” mit mehreren Team- und Einzelherausforderungen wie Präzisionspässe, Schussstärke und Rundengeschwindigkeit.

Der Samstag begann mit einem 2:0 Sieg gegen die Shape Shields, später erlagen die Blue Elks allerdings 5:1 den Eeklo Dogs und daraufhin 8:2 den Gastgebern.

Die Blue Elks übernachteten vor Ort und schlugen ihre Zelte neben der Eishalle auf. Es wurde abends gegrillt, mit anderen Teams und Spielern diskutiert und das eine oder andere Bier getrunken.

Am Sonntag spielten die Blue Elks ein sehr knappes Spiel gegen die Wasquehal Loisirs, was ärgerlicherweise mit einer 3:2 Niederlage endete. Zum Schluss spielten die Blue Elks gegen die Liedekerke Lions, welche den 2. Platz in der Tabelle belegten. Das wieder sehr knappe Spiel, gegen einen besser platzierten Gegner ging mit einem 4:4 Unentschieden aus. Die gute Leistung bei diesem Spiel zeigte, dass im Turnier durchaus auch mehr zu holen gewesen wäre.

Die Blue Elks beendeten das Turnier mit dem 5. Platz, konnten aber darüber hinaus noch mehrere Trophäen nach Hause nehmen. Marvin Kukawka gewann die “Härtester Schuss-Challenge” und wurde zum MVP des Turniers gewählt. Philipp Münnix gewann die “Bester Shootout”-Challenge.

Ein großes Lob für das hervorragend organisierte Turnier geht an die Oldtimers. Die Blue Elks hatten sehr viel Spaß, und auch die Skills Challenge war gut durchdacht und ein schönes Event. Wir freuen uns, in den nächsten Jahren wieder teilzunehmen!

Blue Elks vs Les Gaulois

Nach einer schwierigen Saison im Ligabetrieb der EHL, bei der leider viele Partien meist Aufgrund von Personalmangel der Gegner abgesagt werden mussten, konnten wir doch auch dieses Jahr ein paar schöne Erlebnisse mitnehmen. Neben diversen Frundschaftsspielen gegen Unisport Köln, den Lost Boys, den RWTH Strongbows, den GK Flyers und auch den Devil Ducks hatten wir die Möglichkeit eine 4 Spiele Serie gegen die Les Gaulois (Châlons-en-Champagne, Frankreich) zu bestreiten. Dabei wurden jeweils 2 Spiele auf heimischen Boden in Aachen sowie 2 Spiele in Frankreich absolviert.

„Blue Elks vs Les Gaulois“ weiterlesen